Header 01

ART & Vielfalt

Impressionen aus der Tier- und Pflanzenwelt

vom 8. Mai bis 11. September 2022 

Der erfolgreiche Wettbewerb „ART & Vielfalt - Impressionen aus der Tier- und Pflanzenwelt“ wird 2022 zum 7. Mal in Magdeburg stattfinden. Das Museum für Naturkunde und der Naturwissenschaftliche Verein zu Magdeburg e.V. präsentieren wieder Kunstwerke aus dem Kunstgenre „Wildlife Art“ in den neuen Ausstellungsräumen des Museums.

Dick v. Heerde - Löwenjunge Textbild

Dick van Heerde / Niederlande "Löwenjunge" Öl auf Leinwand


Die Ausstellung ist das Ergebnis des Kunstwettbewerbes um das "Guericke-Einhorn“, der vom Naturwissenschaftlichen Verein zu Magdeburg e.V. und dem Museum für Naturkunde alle zwei Jahre veranstaltet wird. Ausgeschrieben wird der Preis für Künstler*innen, die Wildtiere und –pflanzen naturrealistisch darstellen und damit das Thema "Artenvielfalt unserer Erde" kreativ umsetzen. Mit der Ausstellung möchte das Museum die Tradition der naturrealistischen Tierdarstellung erhalten und fördern sowie dieser Kunstrichtung ein eigenes Forum geben.

Das Guericke-Einhorn

Ausgeschrieben wird der Preis für Künstler, die Wildtiere und Wildpflanzen naturrealistisch darstellen und damit das Thema "Artenvielfalt unserer Erde" künstlerisch umsetzen. Mit dem „Guericke-Einhorn“, einer 17 cm hohen Bronzeplastik, wird an den 1672 von Otto von GUERICKE überlieferten Bericht zum Quedlinburger Einhornfund erinnert – eine der frühesten wissenschaftlichen Deutung fossiler Knochenfunde. Mit der Ausstellung möchte das Museum die Tradition der naturrealistischen Tier- und Pflanzendarstellung fördern sowie dieser Kunstrichtung ein eigenes Forum geben.

Eugen Kisselmann

/// Eugen Kisselmann

Matteo Germano

/// Matteo Germano

Matthias Thoma

/// Matthias Thoma

Die Ausstellung

Aus dem Bewerber*innenkreis wurden von der Jury im Januar insgesamt 32 Künstler*innen ausgewählt, die sich mit bis zu 5 Kunstwerken beteiligt haben. Ab dem Wochenende sind dann 130 Gemälde, Grafiken, Plastiken und Skulpturen in der Sonderausstellung zu sehen. Eingeladen wurden Künstler*innen aus Deutschland und Europa. Unter den Teilnehmer*innen ist zum 2. Mal Dick van Heerde aus den Niederlanden mit seinen imposanten großformatigen Afrika-Landschaften. Auch die Jury-Preisträgerin 2020 Tamara Pokorny zeigt wieder ihre bestechenden kleinen Scratchboard-Arbeiten. Aus Italien nimmt Matteo Germano teil. Seine Arbeiten heben sich durch ihre hyperrealistische Malweise heraus.

Eugen Kisselmann - Wolf

Eugen Kisselmann "Witterung" 2022

Auch Künstler*innen aus Magdeburg sind in der Ausstellung vertreten. Ute Bartels präsentiert Seidenmalerei auf höchsten Niveau. Gabriele Krüger hat eine Serie zum Thema Vergänglichkeit in Form von alten Baumstämmen eingereicht. Frank Meier taucht mit seinen Fisch-Porträts wieder in die Tiefen der Meere ab und Andreas Seidel präsentiert moderne Tierplastik.  Aus Sachsen-Anhalt ist der bekannte Naturmaler Eugen Kisselmann vertreten. Seine Arbeiten erzielen immer hohe Wertungen bei der Publikumswertung. Seine neuesten Tierporträts können in der Magdeburger Ausstellung bewundert werden.

Die Ausstellung wurde freundlicherweise unterstützt von:

ART&Vielfalt 2022 Sponsoren

Logo MfN und NWV